Theologische*r Referent*in (m/w/d) für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst und Pfarrer*in (m/w/d) der EKD in Wittenberg

Jetzt bewerben

Theologische*r Referent*in (m/w/d) für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst und Pfarrer*in (m/w/d) der EKD
in Wittenberg

Schwerpunkte: Ausdrucksfähigkeit im säkularen Kontext/​liturgische Innovation bzw. neue Kasualien

Im Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur (ZfGP) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neu zu profilierende Referent*innenstelle für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst – verbunden mit dem Amt der Pfarrerin/des Pfarrers der EKD in Wittenberg zu besetzen. Die Vollzeitstelle in einem Kirchenbeamtenverhältnis auf Zeit ist bis 31.12.2028 befristet. Dienstsitz ist die Lutherstadt Wittenberg.

Die EKD koordiniert die Zusammenarbeit der in ihr zusammengeschlossenen 20 Landeskirchen und vertritt die Anliegen der evangelischen Kirche in Staat und Gesellschaft.
Das ZfGP ist Teil der Abteilung „Kirchliche Handlungsfelder“ im Kirchenamt der EKD. Das Zentrum hat die Aufgabe, angesichts vielfältiger gegenwärtiger Heraus­forderungen für Gottesdienstkultur und religiöse Ausdrucksfähigkeit Diskurse zu initiieren und Lösungen vorzudenken. Das Zentrum arbeitet für die Gemeinschaft von EKD und Landeskirchen service- und qualitätsorientiert und ist auf konkrete gottesdienstliche Praxis ausgerichtet. Es dient der Vernetzung, dem Austausch, der Exploration und Innovation. In diesem Rahmen wird auch die neu zu profilierende Referent*innenstelle für Qualitätsentwicklung im Gottesdienst wirksam. Ein Schwer­punkt der Referatstätigkeit soll auf den Themen (neue) Kasualien sowie Ausdrucksfähigkeit in säkularen Kontexten liegen. Verbunden mit der Stelle ist der Dienst als Pfarrer*in und Repräsentant*in der EKD in Wittenberg mit dem Dienstort Schlosskirche zu Wittenberg (im Umfang von 25 % der Diensttätigkeit).

Ihre Aufgaben

  • Qualitätsentwicklung, Erarbeitung und Durchführung von (Fort- und Weiter­bildungs-) Formaten im Themenbereich Sprach- und Ausdrucksfähigkeit im gottesdienstlichen Handeln einer Kirche im säkularen Kontext
  • Vernetzung und konzeptionelle Arbeit (Kontexte – Orte – Gelegenheiten – Bedürf­nis­lagen) im Themenbereich innovative liturgische und spirituelle Praxis bzw. neue Kasualien
  • Mitwirkung am geistlichen Leben der Schlosskirche (ca. 12 Gottesdiensttermine im Jahr), Ansprechperson und Vernetzung der kirchlichen und zivil­gesell­schaft­lichen Akteur*innen in der Lutherstadt Wittenberg, Repräsentanz der EKD in lokalen Gremien
  • konzeptionelle Mitarbeit im Team des ZfGP im Dialog mit Kirche, Kultur und Wissenschaften sowie in Kooperation mit anderen theologischen Bildungs­einrichtungen

Ihr Profil

  • Sie befinden sich in einem Pfarrdienstverhältnis auf Lebenszeit, aus dem heraus eine Beurlaubung für den Dienst bei der EKD erfolgen kann, selbstverständlich sind Sie damit Mitglied der evangelischen Kirche
  • Sie verfügen über Kenntnisse, Kompetenz und Kreativität für die Arbeit im Bereich Homiletik und Liturgik
  • Sie haben Interesse daran, verschiedene Personen zusammenzubringen – an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, Reflexion und Laboratorium
  • Sie vernetzen EKD, Landeskirchen, Institute, außerkirchliche Akteur*innen aus Kultur, Wissenschaft, Musik, Medien etc.
  • Sie sind kommunikationsstark in verschiedenen publizistischen (auch digitalen) Formaten
  • Sie sind zu Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet bereit

Wir bieten

  • ein Kirchenbeamtenverhältnis auf Zeit befristet bis zum 31.12.2028
  • eine Vollzeitstelle nach Besoldungsgruppe A 14 BVG-EKD (entspricht BBesG), über die bisherige Besoldung hinaus wird – je nach Erfüllung der laufbahn­rechtlichen Voraussetzungen – eine nichtruhegehaltfähige, widerrufliche Stellen­zulage bis zur Besoldungsgruppe A 14 BVG-EKD gezahlt
  • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet mit großer Gestaltungsfreiheit
  • ein hohes Maß selbstständiger Aufgabenerledigung in Zusammenarbeit mit einem kreativen und kommunikativen Team
  • ein „berufundfamilie“-zertifiziertes Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodellen
  • die Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • alles, was das Arbeiten bei der EKD ausmacht

Die EKD ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Tätigkeitsfeldern des höheren Dienstes zu erhöhen. Deshalb freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen.

Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Jesus.de/jobs ist jetzt edenjobs. Die christliche Jobbörse mit jahrzehntelanger Erfahrung in der erfolgreichen Stellenvermittlung zwischen christlichen Arbeitgebern und Jobsuchenden.

Persönlicher Kontakt

edenjobs.de
Bodenborn 43 | 58452 Witten
service@edenjobs.de

Telefonische Beratung für Anbieter:
02302 930 93 643
(Mo-Fr. 10-15 Uhr)